bdb

13.04.2010 - Türsysteme von Sturm für Passiv- und Niedrigenergie-Häuser

Mit den gestiegenen – und vermutlich weiter steigenden – Energiepreisen sind Niedrigenergie- und Passivhäuser noch mehr in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt. Während Niedrigenergie-Häuser mit besonders effizienten Heizsystemen arbeiten, verzichten Passivhäuser vollkommen auf eine eigene Heizung.

Entsprechend hochwertig muss die Isolierung des Hauses nach außen sein, auch an Wärmebrücken wie Türen und Fenstern.


Entwicklung:
Aufgrund der steigenden Nachfrage in diesem Segment hat Sturm in nur einem Jahr eine eigene Passivhaustür entwickelt. Auch bei dieser Entwicklung war Sturm mit neuen, noch nicht verwendeten Materialien konfrontiert. Mit einer eigens entwickelten Bodenschiene konnte ein Vorsprung gegenüber bereits bestehenden Passivhautüren der Mitbewerber erarbeiten werden. Somit setzt sich die Sturm-Passivtür mit einem Wärmewert von 0,64 W/m²K ganz an die Spitze der bisherbekannten Ergebnisse.

Wie bei allen anderen Sturm Sondertüren gibt es auch hier aufgrund der bewährten Systembauweise freie Gestaltungsmöglichkeiten.


Beschreibung:

Die STURM Passivhaustüre EN 14351-1:2006 Typ SP 030-1 ist eine hochwärmegedämmte Drehtür aus Holz für den Wohnungs- und Objektbau und besitzt alle erforderlichen Nachweise für Klimaklasse, Widerstandsfähig gegen Windlast, Schlagregendichtheit, Luftdurchlässigkeit und Luftschalldämmung.
Somit kann die Tür nach den neuen Vorschriften CE gekennzeichnet werden.