Tischlerjournal 05-2017

26.05.2017 - Komfort und Sicherheit im Spital

In Krankenhäusern gelten spezielle Vorschriften - auch für Türen.

Sturm bietet neben den passenden Funktionstüren eine umfassende Unterstützung bei der Projektabwicklung.

 

Unser Gesundheitssystem ist im Wandel. Krankenhäuser entwickeln sich von reinen Fürsorgeeinrichtungen zu Gesundheitszentren.

 

Um für Menschen, die sich in einem Krankenhaus aufhalten, wie Patienten, Personal und Besuchern mehr Komfort und Wohlbefinden zu vermitteln, sollte auch die Türenplanung im Vorfeld berücksichtigt werden. Hierbei vermischen sich in den Wünschen des Patienten auf ein angenehmes Ambiente die bisherigen Grenzen zwischen Hotelkomfort und Krankenhauserfahrung.

Durch diese Vielzahl an verschiedenen Anforderungen ergeben sich auch bei den Türen völlig unterschiedliche Anforderungen. 

An den einzelnen Positionen im Gebäude die ideale Türen-Lösung zu bestimmen, das wird auch für erfahrene Bau-Insider immer schwieriger. Einerseits gibt es kontinuierlich neue baurechtliche Anforderungen, andererseits sind auch die Normen und Gesetze für Türen immer differenzierter.

Die Spezialisten von STURM bieten eine umfassende Unterstützung bei der Projektabwicklung solch komplexer Bauvorhaben.

 

STURM ist dabei auch der einzige Anbieter, der seine Produkte umfassend nach den verschiedenen Einsatzbereichen gegliedert hat. Das erleichtert dem Kunden die Suche nach den benötigten Türen.