bdb November 2014

19.11.2014 - STURM SCHIEBETÜREN FÜR SONDERANFORDERUNGEN

Zu dem bereits bestehendem umfangreichen Schiebetürenprogramm von STURM können nun weitere spezielle Anforderungen nachgewiesen und belegt werden.

1. Stumpfer Wandeinlauf bei EI30 Feuerschutz-Schiebetüren
1-flügelige Schiebetür manuell schließend mit Gegengewicht oder Schließfeder
1-flügelige Schiebetür manuell mit Motor schließend  (Halbautomatisch)

Durch diesen Wandeinlauf ergeben sich  für Planer und Architekten ganz neue Designmöglichkeiten bei der Raumgestaltung.

2. Rauchdichtheit
1-flügelige Schiebetür manuell Schließend mit Gegengewicht oder Schließfeder
1-flügelige Schiebetür manuell mit Motor schließend  (Halbautomatisch )
1-fügelige Schiebetür mit Automatik Antrieb - GEZE Powerdrive

Die maximale Öffnungsweite der Elemente beträgt B 2000 x H 2500mm

Bei diesen Elementen wurden mehrere Prüfungen gemäß EN 1634-3 (Leckrate) durchgeführt.
Im Kern geht es dabei um die Definition als Rauchabschlüsse nach Ö-Norm B 3851 Klassifikation "S" und DIN-Norm 18095-1 Klassifikation "RS", die den Durchgang von Rauchgasen von bis zu 200° unter bestimmten Voraussetzungen verhindern, ohne dass sie dabei direktem Feuer ausgesetzt sind.

3. Teleskopschiebetür mit Freilauffunktion
1-flügelige Schiebetür, manuell mit Schließfeder
2-teilige Teleskop Schiebetür, manuell mit Schließfeder
3-teilige Teleskop Schiebetür, manuell mit Schließfeder

Die maximale Öffnungsweite der Elemente beträgt hier B 1800 x H 3840mm oder  B 3960 x H 2982mm

Funktionsbeschreibung: Nach einmaligen öffnen kann die Schiebetür in jeder beliebigen Stelle geparkt und von Hand mit wenig Kraftaufwand bewegt werden. Erst über das Auslösen der Feststellanlage wird die Schiebetür durch den Schließmechanismus geschlossen.

4. EI30 Teleskopschiebetür

Wenn bei beengten Platzverhältnissen möglichst große Durchgangsbreite und optimaler Personenfluss verlangt werden, dann sind Teleskopschiebetüren dafür die passende Lösung: Sowohl im geschlossenen als auch im offenen Zustand, aber auch beim Öffnen selbst benötigen die gestaffelt angeordneten Tür- und Seitenelemente immer nur die Bautiefe des Türsystems.

 

Das Besondere: Sturm bietet jetzt Teleskopschiebetüren mit EI30 Feuerschutz an. Das bietet besonders viel Freiraum für Planer und Architekten bei der Gestaltung bedarfsgerechter und großzügiger Raumsituationen.

 

Zahlreiche Funktions- und Gestaltungsvarianten

Die kompakte Bauweise macht Teleskopschiebetüren für besonders schmale aber auch für sehr große Durchgänge besonders geeignet – im Verhältnis zur Einbaubreite stellen sie jeweils besonders große Durchgangsbreiten zur Verfügung.

Sturm bietet auch bei diesem Türen-Typ wiederum die typische Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten und Funktionen. Sicherheit und Komfort für die Nutzer können optimal mit den individuellen Anforderungen und Wünschen vor Ort verbunden werden.

So ist die neue Sturm EI30 Feuerschutz-Teleskopschiebetür mit bis zu B 6000 x H 3800mm in der Ausführung mit drei Segmenten lieferbar. Bei zwei Segmenten belaufen sich die Höchstmaße auf B 4000 x H 3800mm. Damit wird auch klar, warum Teleskopschiebetüren gerade an Orten mit hoher Personenfrequenz verwendet werden, wie etwa in öffentlichen Gebäuden, Krankenhäusern, Alters-/Behinderten-Heimen, Banken und Einkaufszentren.

 

Integrierte Fluchttür

Gleichzeitig sind dort die Ein- und Durchgänge meist auch Fluchtwege. Dazu hat Sturm die Möglichkeit, die Feuerschutz-Teleskopschiebetür mit einer integrierten Fluchttür auszustatten.

Je nach Anforderungen wird die Drehtür in einer 1-flügeligen Variante mit B 1250 x H 2250mm oder 2-flügelig mit B 2200 x H 2110mm geliefert.

 

Verglasung und Oberflächen wählbar

Für mehr Licht und Helligkeit auf beiden Seiten der Tür bietet Sturm die neue EI30 Teleskopschiebetür auch mit einer mittigen Verglasungen an – wahlweise ein- oder beidseitig flächenbündig. Oberfläche und Rahmen sind furniert in mehreren Holzarten oder RAL lackiert lieferbar. Die neue Sturm EI30 Feuerschutz-Teleskopschiebetür kann daher in jedes Raum- und Farbkonzept nahtlos integriert werden. Beim Schienensystem stehen drei Ausstattungsvarianten zur Verfügung: Halbautomatisch mit motorischer Öffnung und Schließfeder, manuell mit Schließfeder oder manuell mit Schließgewicht.